Zum Inhalt
Lehrprojekt

Kommunikation und Feedback im Online Fachprojekt

Malte Mues
Fakultät Informatik
Lehrstuhl für Software Engineering – AG AQUA
Veranstaltung: Fachprojekt "Formale Methoden in der IT-Sicherheit"

Herausforderung

Eine Kultur der Diskussion zum gemeinsamen Lernen zu etablieren, ist in projektbasierter Lehre immer eine Herausforderung. Durch die Corona-Pandemie sind wir gefordert, diese Herausforderung in einem Mix von synchroner und asynchroner Kommunikation so zu lösen, dass diese geschaffene Kommunikationsstruktur stark genug ist, alle anderen Konflikte abzufangen. Insbesondere ist in Fachprojekten der Informatik die Herausforderung, technische Schwierigkeiten in diesen Strukturen zu lösen, ohne dass man einen Arbeitsplatz physisch teilen kann. Im Rahmen des Vertiefungsmoduls für das Zertifikatsprogram wurde demonstriert, wie diese Kommunikationskultur online etabliert werden kann.

Methodik

Abbildung: Die vier Phasen im Fachprojekt: Kick-off der Lehrveranstaltung, Wissensvermittlung, Projektphase und Abschlusspräsentation.

Erläuterung

Es gibt vier Phasen in dem Fachprojekt: Kick-off der Lehrveranstaltung, Wissensvermittlung, Projektphase und Abschluss/Auflösung:

  1. Kick-off der Lehrveranstaltung: Reduktion der Hürde, mit anderen in dem Kurs in Kontakt zu kommen, mittels Partnerinterviews (mindestens eine weitere studentische Ansprechperson im Kurs)
  2. Wissensvermittlung: Kombination von synchronen und asynchronen Verfahren zum Lösen von Problemen
  3. Projektphase: freie Gestaltung der studentischen Kommunikation in den einzelnen Gruppen
  4. Abschluss/Auflösung: Abschlusspräsentation im Plenum

Fazit (und Ausblick)

Insgesamt hat die Kommunikation in dem Fachprojekt gut funktioniert. Es stellte sich heraus, dass besonders in den Videos zur Wissensvermittlung manche Fragen unbeantwortet geblieben sind. Diese konnten entweder von den Studierenden in ihrer Lerngruppe selbstständig beantwortet werden oder wurden zu den Sprechstunden in Kleingruppengesprächen beantwortet. Die 19 von 20 Studierenden, die das Fachprojekt begonnen haben, konnten es auch erfolgreich beenden. Trotz der Distanz durch die Online-Lehre sind lebhafte Diskussionen entstanden.

Auf Grund der Vielfalt technischer Plattformen sind Experimente in der Gestaltung der Lehre der Informatik immer eine besondere Herausforderung. Durch die Etablierung von geeigneten Kommunikationsstrukturen wurden genug Anlaufpunkte geschaffen, um technische Probleme zu lösen und dabei das Wissen in der Lerngruppe effizient zu nutzen. Diese Online-Kollaboration erlaubt bereits erste Erfahrungen für die Arbeit in einer verteilten Arbeitswelt zu sammeln und soll in Teilen in Zukunft in diesem Format erhalten bleiben.

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der Technischen Universität Dortmund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dortmund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dortmund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dortmund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Universität ausgeschildert.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dortmund Universität“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 15- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dortmund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Universität mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dortmund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dortmund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dortmund Universität S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dortmund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dortmunder Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Universität. Ein größeres Angebot an internationalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Kilometer entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Universität zu erreichen ist.

Interaktive Karte

Die Einrichtungen der Technischen Universität Dortmund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hochschule im angrenzenden Technologiepark.

Campus Lageplan Zum Lageplan