Zum Inhalt

OER-Fachtag Ingenieurwissenschaften

Illustration zum OER-Fachtag Ingenieurwissenschaften: Zahnräder mit digitalen Medien (Video, Foto etc.) in der Mitte © Sarah Görlich​/​erstellt mit einer Canva Lizenz für freie Medien

Open Educational Resources (kostenfrei nutzbare Lehr- und Lernmaterialien) können die Lehre bereichern und abwechslungsreicher gestalten. Dies gilt auch für die Ausbildung in ingenieurwissenschaftlichen Studiengängen. Am 1. September 2022 findet deshalb der erste OER-Fachtag explizit für die Ingenieurwissenschaften statt.

Welche OER gibt es für die ingenieurwissenschaftliche Lehre und wie können sie eingesetzt werden?

Diese Frage steht im Zentrum des ersten OER-Fachtags Ingenieurwissenschaften, der am 01.09.2022 von 9:00 bis 15:00 Uhr online stattfindet. Verschiedene ingenieurwissenschaftliche Projekte, in denen OER entwickelt werden, stellen sich und ihre Materialien vor. Sie zeigen, wie sie von der Konzeptidee bis zur Fertigstellung vorgegangen sind, welche Schwierigkeiten sie dabei überwunden und wie die Studierenden die Materialien bewertet haben.

Die Veranstaltung soll Anregungen geben für den Einsatz von OER in der ingenieurwissenschaftlichen Lehre und Raum für den unmittelbaren Austausch über gemeinsame Ideen und Konzepte für OER bieten.

Der OER-Fachtag ist ein gemeinsames Angebot der ORCA.nrw-Netzwerkstellen der RWTH Aachen University, Ruhr-Universität Bochum, FH Dortmund, TU Dortmund und Universität Siegen.

Programm

Anmeldung

 

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der Technischen Universität Dortmund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dortmund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dortmund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dortmund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Universität ausgeschildert.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dortmund Universität“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 15- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dortmund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Universität mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dortmund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dortmund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dortmund Universität S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dortmund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dortmunder Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Universität. Ein größeres Angebot an internationalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Kilometer entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Universität zu erreichen ist.

Interaktive Karte

Die Einrichtungen der Technischen Universität Dortmund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hochschule im angrenzenden Technologiepark.

Campus Lageplan Zum Lageplan